HAMAH Abend – Was bedeutet Stress für Deinen Hund?

Dina startet bald mit ihren Seminaren rund um die Hund-Mensch-Beziehung. Lerne Dina und ihre Arbeit kennen.

«Mein Hund hört mich nicht, er reagiert nicht auf meine Worte und er kommt den ganzen Tag irgendwie nicht zur Ruhe.» Die Besitzerin wirkt unter der aufgelegten Empörung verzweifelt, ratlos und auch etwas verletzt. Ich sehe es an der Art, wie sich ihre Gesichtszüge verändern beim Sprechen.

«Wie sieht das denn aus, das nicht zur Ruhe kommen»? – frage ich nach.

«Er tigert herum, fiept, legt sich hin, steht wieder auf, obwohl er müde ist. Er fordert ständig, will spielen und Aufmerksamkeit. Er fährt auch sehr schnell aus seiner Haut wegen nichts.»

«Was heisst für dich Nichts?» – hake ich wieder nach, während ihr Hund im Hintergrund einer imaginären Fliege nachjagt.

«Gechlepfe, laute Geräusche, andere Hunde, Fahrzeuge…ich habe schon so viel versucht und ausprobiert. Es hat nichts wirklich geholfen, oder wenn, dann nur kurz.»

Oft werde ich hinzugezogen, wenn alle anderen «Quellen» ausgeschöpft sind. Düfte, Tropfen, spezielle Kissen, Sprays, Übungen, ignorieren, Zonen eingerichtet, Trainings, manchmal halt etwas härter, da das andere nichts gebracht hat…und jedes mal der Gedanke, das wird nun sicher helfen.

Was ich antreffe sind verschiedenste Kombinationen von:

  • «Ungezogenheit»
  • Ziehen an der Leine
  • zerstören von Dingen
  • Rastlosigkeit
  • Ruhelosigkeit
  • Geräuschempfindlichkeit
  • hochspringen, anspringen
  • rennt allem und jedem nach
  • reagiert auf jede Bewegung
  • dreht auf und kann sich fast nicht mehr beruhigen

Bis hin zu:

  • übermässiges Reagieren auf die Aussenwelt
  • Ticks
  • Pfoten aufkauen
  • Angst, Ängstlichkeit, Panik
  • abschnappen
  • vorübergehende bis bleibende Antriebslosigkeit
  • Mattheit und kränkeln bis hin zu Dauerpatienten ohne oder mit einer stellvertretenden Diagnose für «wir können wirklich nichts Konkretes finden.»

Oft höre ich die Frage: «Machen wir zu wenig mit ihm?»

Doch in den meisten Fällen ist das Gegenteil der Fall. Unsere Hunde haben im Alltag so viele Einflüsse, sind so vielen Reizen und Herausforderungen ausgesetzt, müssen mit unserem Terminkalender mithalten, haben manchmal ihren eigenen. Oft braucht es nicht einmal so viel. Jeder Hund reagiert anders auf den Alltag und wir versuchen sie natürlich nach bestem Wissen und Gewissen zu allem hinzu auszulasten.

So viel prasselt pro Tag auf unsere Hunde ein, Dinge die wir schon gar nicht mehr wahrnehmen und auch wenn du deinen Hund durch eine Übung, eine Zone oder ein Kommando zur Ruhe bringen willst, brodelt die Unruhe in ihm drin, angetrieben durch einen Hormoncocktail einfach weiter vor sich hin.

Ratschläge wie «Du musst mehr mit ihm machen» bewirken genau das Gegenteil und Lavendel, konditionierte Entspannung, ignorieren, Nahrungsergänzungsmittel…alles verpufft ins Leere.

Veranstaltung buchen

HAMAH Abend - Was bedeutet Stress für Deinen Hund?
Verfügbar Tickets: 11
Der HAMAH Abend - Was bedeutet Stress für Deinen Hund? ist am gewählten Termin bereits ausgebucht. Bitte anderes Datum wählen.

Datum

Mo, 31. Jan. 2022

Uhrzeit

20:00 - 21:30

Ort

HAMAH Center
Neuweg 3, 8752 Näfels
HAMAH

Veranstalter

HAMAH
Phone
+41 79 338 47 52
E-Mail
info@hamah.ch

Andere Veranstalter

ANMELDEN